Deutschförderklassen

Im laufenden Schuljahr sind an unserer Schule drei Deutschförderklassen (1. und 2. Jahrgangsstufe) eingerichtet.

Deutschförderklassen sollen gezielt dem intensiven Spracherwerb und der Integration der nichtdeutschen Mitschüler dienen. Die Deutschförderklassen sind das geeignete Förderangebot, wenn der Unterricht regulär planbar sowie ganzjährig angelegt ist und werden überall dort, wo es organisatorisch möglich und fachlich sinnvoll ist, durch die Staatlichen Schulämter eingerichtet.

In einer Deutschförderklasse werden Schüler aus der Regelklasse (Stammklasse) zusammengefasst, die keine oder sehr geringe Deutschkenntnisse haben. Deutschförderklassen können in allen Jahrgangsstufen der Grund- und Hauptschulen eingerichtet werden. Die Deutschförderklasse umfasst ca. 8 Schüler, die in ausgewählten Fächern den Unterricht getrennt von ihrer Stammklasse erhalten. In den übrigen Fächern nehmen sie am Unterricht ihrer Stammklasse teil. Dieser gemeinsame Unterricht dient insbesondere der Integration. Insgesamt gilt für die Schüler der Deutschförderklasse die in der Stundentafel für die jeweilige Jahrgangsstufe ausgewiesene Pflichtstundenzahl. Die Deutschförderklasse besteht bis zu zwei Schuljahre. Die Dauer hängt vom Fortschritt im Erlernen der deutschen Sprache ab. Die Schüler können auch während des Schuljahres – gegebenenfalls auch sukzessive – in die Stammklasse zurückgeführt werden, d.h. komplett am Unterricht in deutscher Sprache teilnehmen.