Geschichte

1963 wurde die Grundschule an der Paulckestraße offiziell eröffnet. Sie befindet sich im Münchner Norden, im Stadtteil Hasenbergl.

Mehr als 50 Kinder wurden in den ersten Jahren in einer Klassschule-alte beschult. 1964 wurde die Schule für einige Jahre in eine katholische Knaben– und Mädchenschule geteilt. Seit 1967 ist die Paulckeschule eine reine Grundschule.

Heute befinden sich zwei pädagogische Einrichtungen in dem Gebäude: die Grundschule und das Förderzentrum Nord. In diesem Schuljahr werden etwa 250 Grundschüler in 9 Regelklassen, 2 Deutschlerngruppen und 3 Ganztagesklassen unterrichtet.

Ihren Namen erhielt die Paulckestraße nach Dr. Wilhelm Paulcke. Wilhelm Paulcke (1873-1949) war der erste Schnee- und Lawinenforscher Deutschlands. Er war Mitbegründer des deutschen Alpenvereins DAV und des Deutschen Skiverbandes. Viele Straßen am Hasenbergl wurden nach weiteren Gründungsmitgliedern des Alpenvereins benannt, z. B. Dülfer, Blodig, Aschenbrenner und Grohmann.

paulcke paulcke1